top of page

Emilia Durka, Annalouise Falk - Blockflöte

Tommy Fields, Alma Stoye, Anna Lodone - Viola da gamba

Nala Tessloff - Gesang, Text

 

Melancholische Renaissancemusik interpretiert von einem Broken Consort verschmilzt mit einer souligen Stimme. Mit seinem düsteren Klang erzählt das Unspoken Consort Geheimnisse aus der Ferne, der Vergangenheit und der Gegenwart.

Zärtlich nimmt sich das Ensemble der Alten Musik an und erfindet einen ganz eigenen musikalischen Stil. Als Ensemble aus Gamben, Blockflöten und Gesang nehmen die Künstler*innen die polyphone Musik des sechzehnten Jahrhunderts als Ausgangspunkt. Es sind Werke einer Zeit, in der die Stimme und ihre Weise menschliche Affekte zu interpretieren, stark in den Vordergrund getreten sind.

In der Auseinandersetzung mit dem historischen Material entstehen Bearbeitungen, neue Texte, neue Stimmen, elektronische Verfremdungen, die eine zeitgenössische Perspektive und damit eine neue Form schaffen.

Angelehnt an die damalige Verzierungskunst bedienen sie sich den Mitteln der Gegenwart, werfen durch performative Elemente Fragen auf und experimentieren mit den Möglichkeiten audiotechnischer Effekte. Gemeinsam möchte das Consort mit dieser Musik einen Umgang finden. Es eröffnet einen Raum aus Klang, in den es das Publikum auf eine Auseinandersetzung einlädt.

Wie kann man sich dieser so tief bewegenden Musik heute nähern?

Was löst sie aus?

Wie geht man mit Gefühlsregungen, mit Sehnsucht, Verbundenheit und Trauer um?

ABOUT

bottom of page